SucheStart
VAWD (WDVS) Planer
Neue Brandschutzvorschriften ab Januar 2015

Gebäude werden in Bezug auf die Gebäudegeometrie in 3 Klassen eingeteilt:

1. Gebäude geringer Höhe (bis 11 m Gesamthöhe)
    Baustoffe der Brandverhaltensgruppe RF3 (:= mit zulässigem Brandbeitrag, wie schwerbrennbare Kunststoffhartschäume (Anmerkung 1)
    sind ohne den zusätzlichen Einbau von Brandriegeln zugelassen.
2. Gebäude mittlerer Höhe (ab 11 m bis 30 m mit genügender Zugänglichkeit für die Feuerwehr)
    Baustoffe der Brandverhaltensgruppe RF3 (:= mit zulässigem Brandbeitrag wie schwerbrennbare Kunststoffhartschäume) sind zugelassen,
    wenn Brandriegel gemäss dem aktuell gültigen Stand der Technik Papier (STP) an den Fassaden eingebaut werden (Anmerkung 2).
3. Hochhäuser = Gebäude mit mehr als 30 m Gesamthöhe
    Es sind nur Baustoffe der Brandverhaltensgruppe RF1 (:= ohne einen Brandbeitrag) zugelassen.


Anmerkung 1: Beispiele schwerbrennbarer Kunststoffschäume:
- EPS   expandierte Polystyrol-Hartschäume
- PIR/PU   Polyisocyanurate-Hartschäume / Polyurethan-Hartschäume
- PF   Polyphenolharz-Hartschäume

Anmerkung 2: Ausnahmen:
Zertifizierte Aufbauten mit Baustoffen der Brandverhaltensgruppe RF3 (wie unser Produkt HiCompact® ULTRA)
dürfen bis zu einer Gebäudehöhe (Gebäudeklasse mittlerer Höhe) von 30 m auch ohne den Einbau von Brandriegeln ausgeführt werden.





PDF  Anleitung            Link  Brandschutzvorschriften VKF            Link  Stand der Technik Papier (STP)
Projekt:   
Gebäudetyp wählen ...
Gebäude bis 11m mit Steildach
Gebäude bis 11m mit Flachdach
Gebäude 11m - 30m mit Steildach
Gebäude 11m - 30m mit Flachdach
Gonon
Gonon
Schliessen
Gebäude
Gebäude
Gebäude
Materialauszug
Materialauszug
Materialauszug
Hilfe
Hilfe
Anleitung
SmartMenue
SmartMenue
%
m
%
m
%
m
%
m
Steildach
Flachdach
Brandriegel
Fassade
Aussparungen
Terrain
CSS Wahl
Pos Nr
SliderLinks
FB
SB
SliderTimer
X
X
X
X
X

Einstellungen für alle Fassaden

  Anzahl Geschosse
  %  Aussparungen
m  Geschosshöhe
Speichern
Abbrechen

Einstellungen Geschoss

  %  Aussparungen
m  Geschosshöhe
Speichern
Abbrechen

Materialauszug

Projekttitel

Schliessen

Fassade 1

Breite:

Gebäudehöhe in m:
Dynamische Geschosshöhen
Total:
Fassadenfläche in m2:
Total:
Aussparungen* in %:
* Fenster, Türen, etc.
Isolationsfläche in m2:
Total:
Brandriegel in m:
Dynamische Ausgabe
Vertikal
m
Reserve
%
Total:

Fassade 2

Breite:

Gebäudehöhe in m:
Dynamische Geschosshöhen
Total:
Fassadenfläche in m2:
Total:
Aussparungen* in %:
* Fenster, Türen, etc.
Isolationsfläche in m2:
Total:
Brandriegel in m:
Dynamische Ausgabe
Vertikal
m
Reserve
%
Total:

Fassade 3

Breite:

Gebäudehöhe in m:
Dynamische Geschosshöhen
Total:
Fassadenfläche in m2:
Total:
Aussparungen* in %:
* Fenster, Türen, etc.
Isolationsfläche in m2:
Total:
Brandriegel in m:
Dynamische Ausgabe
Vertikal
m
Reserve
%
Total:

Fassade 4

Breite:

Gebäudehöhe in m:
Dynamische Geschosshöhen
Total:
Fassadenfläche in m2:
Total:
Aussparungen* in %:
* Fenster, Türen, etc.
Isolationsfläche in m2:
Total:
Brandriegel in m:
Dynamische Ausgabe
Vertikal
m
Reserve
%
Total:

Total

Isolationsfläche:

Brandriegel:

Schliessen




Anleitung VAWD-Planer

Mit Gebäudetyp wählen ... startet der VAWD Planer. Wenn Sie Ihre Berechnung später als PDF speichern wollen, können Sie es optional im Feld Projekt: betiteln.
Damit können Sie die Anzahl Geschosse und Geschosshöhe für alle 4 Fassaden eingeben. Falls Sie nur die Anzahl oder nur die Höhe der Geschosse ändern wollen, müssen Sie zuerst den dazugehörigen Schieber aktivieren.
Einstellung Aussparungen und Geschosshöhe für jedes einzelne Geschoss.
Brandriegel löschen. Wenn Sie erneut drauf klicken, ist der Brandriegel wieder eingeblendet.
In diesem Fenster werden Ihre Eingaben zusammengefasst. Falls Sie noch vertikale Brandriegel brauchen oder Reserve dazu geben wollen, können Sie das hier. Standardmässig ist 10% Reserve eingestellt.
Sie können jederzeit diese Anleitung wieder Aufrufen.
Beschriftungen: die Textfelder "Fassade 1", etc. können mit eigenen Bezeichnungen überschrieben werden. Die Geschossanzahl kann pro Fassade individuell festgelegt werden, um den Terrainverlauf Rechnung zu tragen. Fassadenbreite, Geschosshöhe sowie prozentuale Aussparungen (Fenster, Türen, Öffnungen) sind pro Fassade festlegbar. Die Eingabe jeder Geschosshöhe (Default-Value 3.0 m) erfolgt über ein Hilfsfenster.
Schliessen
Drucken